Vorgestellt: Der jüngste deutsche Meister

robin-trumpp

Jedenfalls in der Klasse F3A (Motor-Kunstflug) hat es Robin Trumpp im Jahr 2012 geschafft, der jüngste Deutsche Meister aller Zeiten zu werden. Im Folgejahr konnte er seinen DM-Titel erfolgreich verteidigen. Auch auf internationalen Wettbewerben, Europa- und Weltmeisterschaften ist Robin erfolgreich. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, so sagt man. Hier stimmt es: Vater Ewald Trumpp war ebenfalls schon Deutscher und Weltmeister. Doch das ist Geschichte. Robin fliegt neben seinen F3A-Modellen natürlich noch anderes. Auch im Indoor Fliegen hat er sich – vor allem durch seine Modellkonstruktionen – einen Namen gemacht. Wir sprachen mit ihm für unseren Steckbrief.

Name
Robin Trumpp

Dein Alter?
20 Jahre

Du wohnst in?
Untermünkheim

Was antwortest du auf die Frage: „Was machen Sie beruflich?“
Aktuell mache ich eine Ausbildung zum Technischen Produktdesigner für Maschinen-/Anlagenkonstruktion bei der OPTIMA pharma in Schwäbisch Hall.

Welche sind deine Lieblingssparten im Modellflug?
Bevorzugt natürlich meine Wettbewerbsklasse F3A. Aber auch das Segeln, die Jets, Indoor oder die neuen RC-Gleitschirme haben es mir angetan.

Mit welchem Sender (Marke/Typ) steuerst du?
Bei F3A-Wettbewerben setze ich nach wie vor auf den Pultsender FX-40 von robbe/Futaba. Alle anderen Modelle fliege ich mit der robbe/Futaba T-18MZ.

Deine größten oder wichtigsten Erfolge sind?
National sind die beiden deutschen Meistertitel von 2012 und 2013 meine größten Erfolge, international ist es der 8. Platz bei der F3A WM 2013. Aber auch der 5. Platz bei der EM 2012 und der Juniorenvizeweltmeister in 2011 sind wichtige Meilensteine auf meinem Weg. Generell ist jeder Erfolg wichtig, wertvoll und schön, egal ob groß oder klein.

Ist Modellfliegen dein halbes Leben?
Vielleicht?! Es hat auf jeden Fall eine zentrale Rolle in meinem Leben.

Wie sieht der Rest aus?
Ich spiele sehr gerne Fußball und bin Fan des VfB Stuttgart. Ich treffe mich mit Freunden und reise gerne, egal ob mit oder ohne (RC-)Flugzeug.

Bitte vervollständige folgende Sätze:
Am liebsten höre ich Musik…
der Charts, z.B. Passenger, Macklemore, Avicii, Die Toten Hosen, Sportfreunde Stiller

Das letzte Buch, das ich gelesen habe war
„Die RedBull Story- der unglaubliche Erfolg des Dietrich Marteschitz“

Locker verzichten (könnte) kann ich
auf Alkohol, Sauwetter, falsche Freunde

Irgendwann möchte ich mal eine Reise machen nach
Hawaii vielleicht. Auf eine Insel, so schön, wie sie immer in Katalogen abgebildet sind.

Ich bewundere
meinen Vater, Ewald Trumpp.

Für meine Wettbewerbe trainiere ich
im Sommer fast jeden Tag.

Das größte Übel im Modellflug ist
ein ungeklärter Absturz.

Im Winter fliege ich
mit Schal und Mütze

Ich würde gerne mal gemeinsam auf dem Modellflugplatz stehen mit
Bob Violett und Sebastian Vettel

Ihr findet meine Website / mich auf facebook
www.robin-trumpp.de.tl – facebook: Robin Trumpp

Über den Autor

Frank Schwartz

Frank Schwartz aus Baden-Baden ist Autor bei der Fachzeitschrift "FMT - Flugmodell und Technik". Als Redakteur erstellt er das jährlich erscheinende Special "FMT-Extra RC-Hangflug". Er ist Redaktionsmitglied der österreichischen Modellflug-Zeitschrift "prop". In der "Erlebniswelt-Segelfliegen.de" veranstaltet Frank Schwartz Reisen und Trainings im ferngesteuerten Segelflug, die ihn und sein Teilnehmer in spannende Hangflug-Gebiete führen. Zuvor war er fast drei Jahrzehnte als Redaktions- und Verlagsleiter im "VTH - Verlag für Technik und Handwerk" (u.a. FMT) tätig und danach drei Jahre Leiter Marketing der Firma robbe Modellsport. In über zehn sehr intensiven Jahren im Wettbewerbsfliegen (Segler, F5B, "10-Zeller" und F5D Pylon) waren zwei WM-Teilnahmen in der Klasse F5B die Highlights. In dieser Zeit konstruierte und baute er das eigene Voll-GFK Modell "Horus". Ein Jahrzehnt Gleitschirmfliegen haben seine Sicht auf Thermik und Hangaufwind weiter geschärft. Seine große Leidenschaft war und ist aber der antriebslose RC Segelflug. Mit seiner erfolgreichen Teilnahme im Online-Contest (OLC) hat ihn die sportliche Variante des Segelfliegens wieder eingeholt.