Die Geburt einer „Revellution“

Was wäre die INTERMODELLBAU ohne Revell. Der europäische Marktführer im Bereich Plastikmodellbau zeigt auch in diesem Jahr eine große Auswahl seiner Produkte. Allein 80 neue Produkte gibt es in diesem Segment zu sehen. Dazu kommen ein revolutionäres Cars-Konzept und hochwertige Eigenentwicklungen für den RC-Modellbaumarkt.

Unter anderem in Dortmund dabei: Fünf neue galaktische Star Wars-Bausätze. Dazu die Boeing 747-8I sowie die R.M.S. Titanic und der Mini Cooper.

Einen größeren Raum als in den Vorjahren nimmt das mittlerweile sehr umfangreiche RC-Sortiment von Revell ein. Neben der Erfolgsmarke Revell Controll werden hier gleich zwei neue Marken vorgestellt: Mit „Revellutions“ geht das Bünder Unternehmen mit einem revolutionär anderen Cars Konzept an den Start. Die hochprofessionellen Fahrzeug-Eigenentwicklungen zeichnen sich optisch durch coole Designs aus und heben sich mit außergewöhnlichen Features deutlich von der Konkurrenz ab. Damit garantieren sie puren Fahrspaß für Rennfahrer ab acht Jahren.

Außerdem neu: „Revell tecZone“, die Marke ausschließlich für den RC-Modellbaumarkt. Die leistungsfähigen Flugzeuge, Cars und Schiffe sind serienmäßig mit einem eigenen 2.4 GHz-Fernsteuerungssystem ausgestattet und bieten mit ihren technischen Eigenschaften eine neue, moderne RC-Erfahrung.

Abgerundet wird die Neuheitenpräsentation mit den neuen Orbis Produkten, dem innovativen Airbrushsystem für Kinder.

Revell findet Ihr in Halle 8, Stand 8.B14

Über den Autor

Daniel Große (Blog INTERMODELLBAU)

Daniel Große ist Journalist und Blogger. Im Auftrag der Messe Westfalenhallen Dortmund betreut er dieses Blog, schreibt Aussteller-News, führt Interviews und sammelt auf der Messe Live-Eindrücke in Text, Foto und Video.