ICE3 „Dortmund“ hält in Dortmund

Noch steht er im Depot, doch schon bald ist er einsatzbereit, der ICE3 von Arnold, der exklusiv für Modellbahnunion gefertigt wird. Mit seinem Namen „Dortmund“ passt er wunderbar zur INTERMODELLBAU – und genau dort wird er auch zu sehen sein.


Zum zehnten Mal ist in diesem Jahr Heiko Stoll mit seinem Unternehmen Modellbahnunion und der Importsparte JapanModelRailways auf der Messe vertreten. Besonderst stolz ist Stoll deshalb, den ICE3 in Nenngröße N in Dortmund zu zeigen, der im April in den Verkauf geht. Das Modell des aktuellen Stars der Deutschen Bahn wurde dabei erstmals mit der Beklebung für den Internet Hotspot der Deutschen Telekom und der Werbung für die Feierlichkeiten zu „Ruhr 2010“ versehen. Alle acht Wagen des Zuges weisen die zum ICE3 „Dortmund“ gehörenden Betriebsnummern und anderen vorbildgerechten Angaben auf.

Außerdem im Gepäck bei der Modellbahnunion: Die Super-Minispurweite T mit gerade mal drei Millimetern Gleisabstand. Hier gibt es diverse Züge direkt zum Kaufen oder als Vorserienmodell zum Bestaunen. Alle Modelle werden in Dioramen präsentiert.

Die Modellbahnunion und JapanModelRailways findet Ihr in Halle 7, an Stand 7.D34

Über den Autor

Daniel Große (Blog INTERMODELLBAU)

Daniel Große ist Journalist und Blogger. Im Auftrag der Messe Westfalenhallen Dortmund betreut er dieses Blog, schreibt Aussteller-News, führt Interviews und sammelt auf der Messe Live-Eindrücke in Text, Foto und Video.

Kommentare (1)

  1. Gefällt mir, Termin schon fest eingeplant

Kommentare sind deaktiviert.