Kantiger Sechsachser

Die kantige sechsachsige E-Lok Roco Railion DB Logistics 155 stammt noch aus den Werkhallen der ehemaligen Lokfabrik Hennigsdorf. Sie wurde in den 1970er Jahren entworfen und dann in einer Anzahl von 273 Maschinen gebaut. Das Design der Lok ist einem 40 Fuss Container nicht unähnlich. Heute ist diese Lok, die im Güterverkehr eingesetzt wird, in den Bahnbetriebswerken Mannheim und Seddin stationiert. Ihre ursprüngliche Lackierung im dunklen DR Look musste sie abgeben und erscheint heute in den verkehrsroten Farben der DB AG. Zu DDR Zeiten wurde die Lok auch im Personenverkehr eingesetzt und nach der Wende wegen fehlender Einsatzmöglichkeiten zeitweise bei der SOB in der Schweiz.

Roco bietet diese Lok sowohl in DC als auch in AC Ausführung an. Die hier gezeigte Lok ist eine DC Variante, die auf AC umgebaut werden soll. Sie besticht durch eine absolut saubere Lackierung und Bedruckung. Feine Einholmstromabnehmer auf dem Dach und ein wunderschön nachgebildetes Leitungswerk. Sehr schön wirkt auch das durchbrochene Gitter. Nur die Pantographenantriebe sind eigenartigerweise nicht mit den Pantos verbunden. Ebensowenig sind die Modellpantos für Stromabnahme über Oberleitung verkabelt. Alle sechs Achsen sind angetrieben. Der Motor besitzt natürlich eine Schwungmasse und verleiht dem Modell sehr ausgewogenen Fahreigenschaften. Vier Haftreifen auf den äusseren Achsen verleihen ihr die nötige Zugkraft. Die Kurzkupplungen sind wie gewohnt kullissengeführt.

Ein weiß/roter Lichtwechsel ist mit LED Technik verwirklicht. Die Fenster sind passgenau eingesetzt, die Haltestangen und Griffe freistehend und sehr filigran. Am Lokkasten finden wir ferner noch die Anker zum Anheben des Aufbaus. Das sieht alles sehr gut aus. Als Besitzer eines solchen Modells muss man aber darauf achten, dass diese zierlichen Dinge nicht im Anlagenbetrieb abbrechen. Also Vorsicht beim Anfassen!

Werfen wir noch eine Blick ins Innere des Modells: Hier überzeugen die beiden Führerstände mit nachgebildeten Schaltern und Hebeln. Nur der Lokführer fehlt noch. Ein beinamputierter Preiser würde da Platz finden können.

Beschriftet als 155 035-9 gehört die Lok der Railion Deutschland Berlin. Untersuchungsdatum ist der 1.08.2007.

So strahlend wie die Lok hier im Neulack steht, ist sie im Alltagsbetrieb sicher nicht oft anzutreffen. Man sollte sie zumindest dezent altern, wenn sie auf einer Anlage schwere Ganzzüge schleppen muss.

Derzeit wird die Lok von Roco nicht angeboten. Neuwertige Modelle findet man dennoch für ca. 160 Euro im Netz auf den bekannten Plattformen. Für den Umbau eines DC Modells auf AC benötigt man eine Getriebeabdeckung, einen Schleifer und einen Lokdecoder. Für C und K Gleise ist es nicht erforderlich die Radsätze zu tauschen. Die Stromabnahme muss umgelötet werden – also alle Räder zusammen und das Kabel vom Schleifer geht dann entsprechend an die Platine.

Über den Autor

Martin Meese

Martin Meese ist Jahrgang 1956 und ist seit frühester Jugend von Modellbahn und ihrem großen Vorbild begeistert. Heute ist er vor allem mit Märklin verbunden. Gern berät er in allen Digitalfragen und hilft bei Umbauten. Er gehört einem Stammtisch von 30 bis 35 Enthusiasten an, die sich regelmäßig über die Märklin-Bahnen austauschen. Für uns bloggt er seine persönliche Sicht auf neue Produkte und aktuelle Trends im Bereich der Modelleisenbahn.