Möge der Leim mit Euch sein

Es waren einmal drei Freunde, die ein Hobby teilten: den Modellbau. Vor allem Modelle aus Science-Fiction- und Fantasy-Filmen hatten es ihnen angetan, etwa Star Wars, Star Trek, Alien, Kampfstern Galactica und andere. Aber auch futuristische Eigenkreationen ohne filmische Grundlage erschufen sie. Und weil sie ihre Modelle gern auf Treffen und Messen zeigten, brauchten sie einen Namen. Der schnell gefunden war:

gluesbrothers

predatorDie Brüder des Leims präsentieren sich in Halle 8. Leimreste sind an ihren Modellen natürlich nicht zu finden – dafür jede Menge Details. Sehenswert etwa ein Raumschiff, das im Eigenbau entstand und an die Galactica-Reihe erinnert. Das Transportschiff kam sogar schon in einem Hobby-Scifi-Film zum Einsatz.

Beeindruckend auch der Predator, der einen Alien-Kopf als Trophäe in der Hand hält. Hier verschmolzen zwei erhältliche Bausätze, nämlich der des Predators und der des Aliens zu einem. Die Szenerie rings herum wurde selbst gebaut. So dient etwa ein Gitter aus einem Panzer nun als Lüftungsgitter, weitere Details wurden von Booten oder Fahrzeugmodellen zweckentfremdet und neu angemalt.

Wer die Modelle der Glues Brothers sehen will, sollte unbedingt in Halle 8 vorbei schauen.

raumschiff

raumschiff

Klick auf die Fotos öffnet die Großansicht.

Über den Autor

Daniel Große (Blog INTERMODELLBAU)

Daniel Große ist Journalist und Blogger. Im Auftrag der Messe Westfalenhallen Dortmund betreut er dieses Blog, schreibt Aussteller-News, führt Interviews und sammelt auf der Messe Live-Eindrücke in Text, Foto und Video.