…oder halt ’nen Panzer!

Zu einem geflügelten Wort und einer Art „Running Gag“ hat sich bei uns Bloggern bereits am zweiten Tag der INTERMODELLBAU der Halbsatz „…oder halt ’nen Panzer!“ entwickelt. Auf der Suche nach dem richtigen Spielzeug für unsere Kinder uns, das wir auch noch vor unseren Frauen rechtfertigen können, sind wir an Autos und Flugzeugen vorbei gegangen, konnten bei einem kleinen Hubschrauber nicht nein sagen, haben aber insgeheim noch den Wunsch nach etwas Auffälligerem. Etwas, das richtig Eindruck schindet. Und Krach macht.

Natürlich würde ein Panzer nicht unbedingt in die Kategorie „Was Frauen wollen“, geschweige denn „Was Frauen respektieren“ fallen. Zudem wüssten wir gar nicht, ob wir so einen Panzer steuern könnten. Okay, einen Vorteil gibt es: Im Gegensatz zum Hubschrauber kann so ein Panzer nicht herunterfallen. Wie man solches Kriegs- und Verteidigungsgerät richtig durchs Gelände bewegt, zeigt hier in Dortmund die Reservistenarbeitsgemeinschaft (RAG) Militärmodellbau. In Halle 7 tuckern vornehmlich Panzer über Erdhaufen und zeigen in ihrer Detailreiche, was in der hohen Kunst des Fahrzeugmodellbaus möglich ist. Keine Frage – das sind Profimodelle, die im Maßstab von 1:10 gut und gern 80 Kilogramm wiegen. Nichts für Anfänger wie uns, preislich schon gleich gar nicht.


Direkt gegenüber wären wir aber fast schwach geworden. Dort hat Tom Modellbau seinen Stand aufgeschlagen und verkauft neben Flugzeugen und Autos – natürlich – Panzer. Und tatsächlich bestätigte uns ein Mitarbeiter, dass mittlerweile auch Anfänger ferngesteuerte Panzer kaufen. Seitdem selbst die etwas besser ausgestatteten Exemplare im bezahlbaren Bereich von rund 100 Euro liegen, würde die Entscheidung immer öfter in Richtung Militärfahrzeug gehen. Panzer, die fahren, Rauch und Sound erzeugen und sogar kleine Plastikkügelchen aus ihren Rohren abfeuern können. Und die dank Infrarot eine akustische und optische Rückmeldung geben, wenn sie von einem anderen Panzer „getroffen“ wurden.


Wir haben uns dann aber doch gegen einen Panzer entscheiden. Denn im Grunde sind wir ja friedliebend. Und wollen jeglichen ehelichen Krieg vermeiden… :-)

Über den Autor

Daniel Große (Blog INTERMODELLBAU)

Daniel Große ist Journalist und Blogger. Im Auftrag der Messe Westfalenhallen Dortmund betreut er dieses Blog, schreibt Aussteller-News, führt Interviews und sammelt auf der Messe Live-Eindrücke in Text, Foto und Video.