Super, Connie!

Die INTERMODELLBAU 2017 steht in den Startlöchern. Vom 5. bis 9. April verwandelt sich die Messe Westfalenhallen Dortmund wieder in den weltgrößten Showroom für Modellbau und Modellsport. Die Planungen laufen, so auch beim Deutschen Modellflieger-Verband (DMFV), der jetzt dieses sagenhafte Modell ankündigen kann:

Bei der Maschine handelt es sich um den Nachbau einer Lockheed Super Constellation. Die Super Connie war das erste Nonstop-Transatlantik-Passagierflugzeug. Gebaut hat das Flugzeug Florian Keilwitz aus Hamburg, der dort einen Heli-Service betreibt. Basis ist ein Bausatz von Phoenix, der über Derkum Modellbau vertrieben wird.

Die Connie ist 4 Meter lang, hat eine Spannweite von 4,30 Metern und wiegt 45 Kilogramm. Sie wurde komplett aus Holz gebaut. Das Modell ist ein ARF-Flieger, also recht schnell in die Luft zu bekommen. Der Antrieb erfolgt elektrisch mit 8S Lipos. Außerdem gibt es ein pneumatisches Einziehfahrwerk. Die Flugzeit beträgt etwa 10 Minuten.

Über den Autor

Daniel Große (Blog INTERMODELLBAU)

Daniel Große ist Journalist und Blogger. Im Auftrag der Messe Westfalenhallen Dortmund betreut er dieses Blog, schreibt Aussteller-News, führt Interviews und sammelt auf der Messe Live-Eindrücke in Text, Foto und Video.

Kommentare (1)

  1. Es ist keine super Connie doch eine Connie .
    Der super Conny hat an die flugelende zusatztanks

Kommentare sind deaktiviert.