77.000 und Du

Die INTERMODELLBAU 2019 schloss auch in diesem Jahr mit einem großartigen Ergebnis ab. Mit 77.000 Besuchern wurde die Marke des Vorjahres erreicht. Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe sagt: „Die Messe konnte auch 2019 wieder ihre Position als weltweit größte Messe für Modellbau und Modellsport unter Beweis stellen.“ Händler sowie Hersteller zeigten sich zufrieden mit dem Gesamtergebnis und der Entwicklung der Messe.

So sagt etwa Dieter Matysik, Präsident des nauticus e.V., Deutscher Dachverband für Schiffsmodellbau und Schiffsmodellsport: „Wir blicken auf einen für unseren Verband erfolgreichen Messeverlauf zurück. Mehr Besucher als im Vorjahr interessierten sich besonders für den Schiffsmodellbau. Die Mitmachaktionen für Kinder und Jugendliche erfreuten sich großer Beliebtheit und waren ständig ausgebucht.“

Ludger Katemann, Vizepräsident des Deutschen Modellflieger- Verbands (DMFV) freut sich: „Die INTERMODELLBAU hat sich 2019 stark präsentiert. Der Deutsche Modellfliegerverband konnte seine Messeziele erreichen. Für den Tag des Modellfluges am 09. Juni wurde zudem Begeisterung geweckt und die Messebesucher zeigten großes Interesse an den Mitmachaktionen und den hervorragenden Flugvorführungen.“

Karl-Friedrich Ebe, Messereferent des Modellbahnverbandes in Deutschland (MOBA) ist ebenfalls begeistert: „Die INTERMODELLBAU in Dortmund ist für uns einfach die Nummer eins in Deutschland. Wir haben jetzt zum 24. Mal die ideelle Trägerschaft übernommen. Unsere Mitglieder reisen teilweise bis zu 600 Kilometer für die Messe an. Wir konnten wieder zahlreiche Modellbahner aus den BeNeLux-Ländern sowie Frankreich, aber auch aus Großbritannien hier auf der Messe begrüßen. Auch die neugestaltete Aktionsfläche in Halle 4 wurde vom Publikum hervorragend angenommen.“

Generell überwiegt bei den Ausstellern die Freude über stets volle Stände und gute Umsätze. „Die Besucher nutzen die Messe zum Einkaufen, daher herrscht auf den Ständen immer reges Treiben“, sagt etwa Werner Jaschke, Produktionsleiter der AUHAGEN GmbH. Und Martina Matthäi, Kundenbetreuerin bei der PIKO Spielwaren GmbH, ergänzt: „„Hier auf der Messe war bisher wirklich die Hölle los.“

Für rund 86 Prozent der Aussteller haben sich die Erwartungen, mit denen sie zur Messe gekommen waren, teilweise oder vollständig erfüllt, für weitere 6 Prozent konnten die Erwartungen sogar noch übertroffen werden. Und die INTERMODELLBAU 2019 kam auch bei den Besuchern gut an. Nach ihrer Zufriedenheit mit der diesjährigen Messe gefragt, bewerteten die Besucher die Messe im Schnitt mit der Schulnote „gut“. Kein Wunder also, dass 93 Prozent die Messe Verwandten, Freunden bzw. Bekannten weiterempfehlen wollen.

Wir freuen uns auf Euren Besuch in 2020 vom 23. bis 26. April!

Über den Autor

Daniel Große (Blog INTERMODELLBAU)

Daniel Große ist Journalist und Blogger. Im Auftrag der Messe Westfalenhallen Dortmund betreut er dieses Blog, schreibt Aussteller-News, führt Interviews und sammelt auf der Messe Live-Eindrücke in Text, Foto und Video.

Kommentare (2)

  1. Allerdings ist sie mittlerweile schon deutlich zu voll. Gerade die Eisenbahn Hallenstände sind nicht mehr zu erreichen, weil kein rankommen mehr ist.

  2. Peter Wattenbach 11. April 2019 @ 12:46

    Die Intermodellbau war wie immer ein High lite.
    Was absolut nicht in Ordnung ist, war der Umstand, das der Besucher vom Parkplatz unendlich weit an den Messehallen vorbei laufen musste um zum Eingang zu gelangen!! Das hätte man bestimmt besser lösen können!Auch wenn gebaut wird!?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*