FLEISCHMANN und Roco kommen mit vielen Highlights

Die Produktmanager und Konstrukteure der Marken FLEISCHMANN und Roco haben sich auch für das Programm 2019 wieder ordentlich ins Zeug gelegt, um wahre Highlight-Modelle zu entwickeln. Diese seht Ihr natürlich auf der INTERMODELLBAU vom 4. bis 7. April 2019.

Mit einem bunten Reigen an neuen Modellen startet Roco das Modellprogramm 2019.
Etwa mit kompletten Neukonstruktionen wie dem Akkutriebwagen ETA 515, den Personenwagen des Typs Halberstadt sowie dem Taschenwagen der Bauart T3.

Einer der Schwerpunkte liegt bei Roco in diesem Jahr auf der so genannten „Kleinlokoffensive“. Hier werden für verschiedene Länder beliebte kleine Rangierlokomotiven als fein detaillierte Neukonstruktionen umgesetzt. Technisch sind diese mit der neu entwickelten Rangierkupplung, Sound und Pufferkondensator auf dem aktuellen Stand.

Zudem nimmt sich Roco über das Jahr hinweg mehrerer Highlight-Themen an, wie zum Beispiel „175 Jahre Königlich-Bayrische Staatseisenbahn“:

Auch „500 Jahre Leonardo da Vinci“ wird thematisiert. Zu Ehren des großen Meisters erscheint eine Nachbildung des EC „Leonardo da Vinci“. Diese verkehrte von Dortmund nach Mailand mit den legendären Lokomotiven der DB- Baureihe 110.3 und ÖBB-Reihe 1044. Ein noch gut gehütetes Geheimnis ist die Kunstlokomotive der ÖBB Reihe 1216, die mit einem Design von Gudrun Geiblinger auf die Schienen rollte und damit das besondere Jubiläum in die Welt hinausträgt. Wie diese Lokomotive aussehen wird, wird erst zum Roll-Out im Frühling bekanntgegeben.

Auch der kombinierte Güterverkehr bekommt neue Fahrzeuge. Abgerundet wird das umfangreiche Programm von unzähligen Farb- und Beschriftungsvarianten beliebter Fahrzeuge.

Mit dem Modellprogramm 2019 stärkt FLEISCHMANN seine Marktführerschaft in der Spurweite N. Bei den Neukonstruktionen wird mit der Dampflokomotive der Baureihe 44, den Diesellokomotiven der Baureihen V 180 und 210 ein wahres Feuerwerk an zeitgemäßen Modellen abgefeuert.

Ergänzt wird auch der Wagenpark um zeitgemäße Spur N Modelle. So erscheint neben den Schiebeplanenwagen der Bauart Rils, dem Schiebewandwagen der Bauart Habbiins auch der Taschenwagen der Bauart T3 neu.

Als Vorankündigung für das Jahr 2020 werden die Personenwagen der Bauart UIC-X angekündigt. Mit diesen Wagen erscheint seit langer Zeit ein variantenreicher Schnellzugwagen im Maßstab 1:160 bei FLEISCHMANN.

Beide Marken findet Ihr in Halle 4, Stand 4.F22.

Über den Autor

Daniel Große (Blog INTERMODELLBAU)

Daniel Große ist Journalist und Blogger. Im Auftrag der Messe Westfalenhallen Dortmund betreut er dieses Blog, schreibt Aussteller-News, führt Interviews und sammelt auf der Messe Live-Eindrücke in Text, Foto und Video.

Kommentare (3)

  1. Als langjähriger Modelleisenbahner möchte ich nach Jahren wieder mal mit meiner Frau zur größten Ausstellung gehen

  2. Michael Kotyrba 29. März 2019 @ 21:34

    Wäre zu begrüßen, wenn Fleischmann – als neuer Marktführer der Nenngröße N – sich mal einem Wagenmodell für die Reichsbahn- Freunde annehmen würde. Und zwar dem Gepäckwagen Gwps88. Man hofft…

  3. sehr gute und schöne modelle in allen grössen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*