Neu bei NOCH: Straßen und Plätze

Loks und Wagen sind das Eine, die Umgebung das Andere. Für den Straßen- und Landschaftsbau gibt es NOCH. Die Experten für Modellbahn & Co. Stellen auch immer zur INTERMODELLBAU aus. Klar, dass wir die nun neu erhältlichen Artikel hier vorstellen.

So gibt es nun sehr schöne Straßenpflaster in verschiedenen Varianten, etwa Römischer Verbund oder einfach nur Strukturplatz Kopfsteinpflaster (Artikel 60312, 60314, 60316, 60322 und 60324). Die Straßen sind 7,5 cm breit und 50 cm lang. Die Plätze haben die Maße 15 x 21 cm. Man sieht sie auf den Fotos.

Die Pflaster sind aus einem flexiblen Material ähnlich den früheren gummierten Folien, nun aber hergestellt aus natürlichen Materialien wie Quarzsand und Gesteinsmehl. Die Wirkung aller Muster ist nun täuschend echt.

Verkleben soll man sie mit UHU POR. Für dieses Demostück, einem Verladeplatz am Gleis hat sich aber auch Heißkleber bewährt, insbesondere im Gleisbereich. Mit etwas Farbe wurde anschließend der Platz gealtert. Die Ränder wurden an geglichen, mit einem Braunton vorab eingefäbt und abschließend begrünt. Auch da eignet sich der Sprühkleber von NOCH sehr gut. Schließlich soll man ja sehen, dass da gearbeitet wurde. Eine Verarbeitung unter 15°C ist nicht empfohlen, da das Material dann brechen könnte.

Ferner bietet NOCH nun neue Straßenfarbe in zwei Farbtönen an, die sich mit einer ebenfalls erhältlichen schmalen Rolle verstreichen lassen und dann einen Teerbelag darstellen sollen. Die Verarbeitung mit der Rolle ist leicht und dürfte auch ungeübten Modelbahnern auf Anhieb gelingen. Eine besondere Struktur der Farbrolle konnte ich nicht entdecken. Insofern kann man Ersatzrollen vermutlich genauso gut aus dem örtlichen Malerbedarf nachkaufen. Die Farbe ist mit Wasser verdünnbar.

Ich habe auch die Farbe bei der Wiederaufarbeitung des alten NOCH Fertiggeländes von 1965 ausprobiert. Die Wirkung der helleren Farbe ist gut, die der dunkleren Farbe erscheint mir persönlich zu schwarz. Da hilft nur Beimischen von helleren Farben, so etwa der Grauton. Da die Farben relativ rasch trocknen, kann man alsbald mit der weiteren Bearbeitung der Landschaft fortfahren. Nach Gebrauch sind die Rollen, die sich eigentlich nur für Plätze und breite Strassen eignen, oder auch Pinsel sehr gut auswaschbar; auch Farbreste an den Händen lassen sich mit Wasser sehr schnell lösen.

Die neuen Produkte können also helfen, eine alte Anlage wieder gut aussehen zu lassen.

Über den Autor

Martin Meese

Martin Meese ist Jahrgang 1956 und ist seit frühester Jugend von Modellbahn und ihrem großen Vorbild begeistert. Heute ist er vor allem mit Märklin verbunden. Gern berät er in allen Digitalfragen und hilft bei Umbauten. Er gehört einem Stammtisch von 30 bis 35 Enthusiasten an, die sich regelmäßig über die Märklin-Bahnen austauschen. Für uns bloggt er seine persönliche Sicht auf neue Produkte und aktuelle Trends im Bereich der Modelleisenbahn.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*