Neuer Messewagen von Märklin

Wie in jedem Jahr bringt Märklin auch 2019 für die Spuren H0 und Z einen Messewagen zur INTERMODELLBAU. Natürlich mit Bezug zur einstigen Schwerindustrie im Raum Dortmund. Basis dieses Modells ist der altbekannte 4624, den es seit Jahrzehnten im Programm gibt; inzwischen natürlich mit Kurzkupplungskinematik (KKK). Lackiert in den Farben der Dortmunder Eisenbahn ist er eine ideale Ergänzung zu den Wagen aus den Vorjahren und erweitert einen Zug der DE um eine Variante mit neuer Betriebsnummer 3645.

Hier werden sowohl die Sammler als auch die Betriebsbahner angesprochen. Zu den bekannten Loks gab es bereits ein Wagenset mit fünf Großraumwagen für den Abtransport von Steinkohle und diverse offenen Wagen, sowohl als Messemodell als auch auf Initiative eines bekannten Dortmunder Modellbahnhändlers.

Erhältlich sind die Modelle auf der INTERMODELLBAU und in Fachgeschäften im Dortmunder Umfeld. Die Auflage dürfte wieder auf eine Anzahl limitiert sein. In der Vergangenheit zeigte sich, dass es ratsam ist, schnell zuzugreifen. Später wurde es dann in der Regel teurer.

Mein persönlicher Wunsch für 2020 wäre eine DHG 500 oder 700 in den Farben der DE.

Die Fotos hier unten zeigen die drei bisher produzierten H0 Lokmodelle, Lok 31 und 32 von Märklin und die lange mit der Nummer 402 MAK erschien einst bei Trix.

Über den Autor

Martin Meese

Martin Meese ist Jahrgang 1956 und ist seit frühester Jugend von Modellbahn und ihrem großen Vorbild begeistert. Heute ist er vor allem mit Märklin verbunden. Gern berät er in allen Digitalfragen und hilft bei Umbauten. Er gehört einem Stammtisch von 30 bis 35 Enthusiasten an, die sich regelmäßig über die Märklin-Bahnen austauschen. Für uns bloggt er seine persönliche Sicht auf neue Produkte und aktuelle Trends im Bereich der Modelleisenbahn.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*