Revolution in Spur Z: BR 80, BR 64, VT 98 und BR 101 mit Intercity

Diese neuen Modelle habe ich kürzlich für einen Test erhalten und man kann Märklin zum neuen Antriebskonzept nur gratulieren. Vorweg: Alle haben den neuen Motor in runder Bauform. Dass eine dreiachsige Lok vom Typ BR 80 und ein zweiachsiges Fahrzeug wie der VT 98 solch ausgewogene Fahreigenschaften haben können, sollte den Freunden der Spur Z die Anschaffung wert sein. Dafür fünf Sterne.

Der bekannte Schienenbus war schon fast seit Anbeginn der kleinste elektrischen Bahn im Programm, ebenso die BR 89 als Einsteigerlok für unzählige Startpackungen seit Erscheinen 1971 dabei. Nur galt für die BR 89, dass die Fahreigenschaften der Lok eher mässig waren. Nun gibt es eine Tenderlok, die nicht nur einen neuen Motor hat, sondern darüber hinaus auch noch beidseitig Beleuchtung und eine vollständige Heusinger Steuerung. Auch die Bedruckung beeindruckt.

Für den Schienenbus gilt ähnliches. Sehr sauber bedruckt, weiße LED Beleuchtung, eingesetzte Fenster und überzeugende ruhige Fahreigenschaften. Zusammen mit dem Beiwagen eine wirklich attraktive Komposition. Und: Sogar eine Inneneinrichtung im Motorwagen.

Eine weitere Neukonstruktion ist die BR 64. Auch hier eine komplette Steuerung, vorbildgerechte Beleuchtung und Bedruckung in Ep. II, ausgewogene Fahreigenschaften. Beidseitig automatische Z Kupplungen. Leider bereits ausverkauft, allerdings kommt demnächst eien Ep. IV Maschine.

Aber nicht nur die Freunde der Epoche III werden mit technischen Neuheiten beglückt. So gibt es nunmehr zur überarbeiteten BR 101 in verkehrsrot eine fünfteilige IC Garnitur mit Steuerwagen, Bistro, 1. Klasse und zwei 2. Klasse Wagen incl. Kurzkupplungen und eingebauter LED Innenbeleuchtung, beim Steuerwagen auch den rot/weiß Lichtwechsel. Die Wagen sind formtechnisch überarbeitet worden und zeigen nun den bei der DB seit einiger Zeit eingebauten neuen Zugzielanzeiger. Die Innenbeleuchtung funktionierte auf meiner Testanlage flackerfrei.
Bei dieser Garnitur fällt es der 101 allerdings schon etwas schwer den Zug ansprechend zu ziehen. Ich denke, dass die Zeit gekommen ist, dass der Hersteller die Lok mit zwei Haftreifen ausrüstet. Dass dies nicht zu schlechteren Fahreigenschaften führen muss, zeigen Angebote, die man z.B. beim www.1zu87-shop.de erwerben kann. Der Shop bietet auch Verglasungen für die Fenster der Dampfer und Digitalbausteine an.

Mit diesen Neuerscheinungen und Modifikationen wird die Spur Z deutlich attraktiver. Was nun noch fehlt ist die Ausrüstung für einen digitalen Zugbetrieb. Digitalbausteine für Z gibt es leider noch nicht vom Erfinder der Spurweite.

Über den Autor

Martin Meese

Martin Meese ist Jahrgang 1956 und ist seit frühester Jugend von Modellbahn und ihrem großen Vorbild begeistert. Heute ist er vor allem mit Märklin verbunden. Gern berät er in allen Digitalfragen und hilft bei Umbauten. Er gehört einem Stammtisch von 30 bis 35 Enthusiasten an, die sich regelmäßig über die Märklin-Bahnen austauschen. Für uns bloggt er seine persönliche Sicht auf neue Produkte und aktuelle Trends im Bereich der Modelleisenbahn.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*