Wagenset aus Sverige

Märklins Bla Taget: Göteborg-Uppsala

In Deutschland herrscht bekanntlich bunte Vielfalt auf den Gleisen. Das ist im Norden Europas nicht anders. Auch dort ist der Personenverkehr auf der Schiene oft privat geführt. Zwischen Göteborg und Uppsala in Schweden verkehrt seit einiger Zeit ein privater Zug. Dieser Zug fährt mehrmals in der Woche und verbindet die Küstenstadt Göteborg mit der Universitätsstadt Uppsala nördlich der Hauptstadt Stockholm. Dieser in gediegenem Blau lackierte Zug besteht in der Regel aus sechs bis zwölf Wagen. Das hängt vermutlich auch stark vom Verkehrsaufkommen ab. Der Wagenpark setzt sich aus alten SJ Wagen der Sechziger und aus Deutschland erworbenen Speise- und Pianowagen zusammen. Gezogen wird der Zug von einer BR 193, die von Skandinaviska Jernbanor angemietet wird. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und hat seinen Sitz in Stockholm. Es setzt Lokomotiven von Siemens und ehemalige EL13 aus Norwegen ein. Der Wagenpark umfasst auch Material aus Norwegen.

Und nun zum Modell: Märklin hatte diesen Zug als Exclusivserie zur Messe 2017 nur für Händler in Schweden angekündigt. So bot es sich an, diesen Zug auf einer Reise in den Norden zu erwerben.

Das Set 43234 besteht aus drei unterschiedlichen Wagentypen. Enthalten sind drei ehemalige SJ Sitzwagen und der Speisewagen, dessen Vorbild 1968 von Orenstein &Koppel gebaut wurde. Der Speisewagen basiert auf dem allseits bekannten 4285x, also ausgerüstet mit KKK und Inneneinrichtung. Die Sitzwagen basieren auf den ehemaligen 4072ff Wagen, die es bereits seit den Sechziger Jahren im Programm gibt. Allerdings erfuhren auch diese Wagen im Laufe der letzten Jahrzehnte Überarbeitungen. So sind die Drehgestelle heute etwas zierlicher geworden und die Wagen bekamen auch eine Inneneinrichtung. Die Wagenübergänge wurden sowohl beim Vorbild als auch beim Modell gegenüber der ursprünglichen Ausführung mit Gummiwülsten versehen. Die 24cm langen Wagen sind ebenso wie der ehemalige DB WR im Massstab 1:100. Somit passt es optisch gut zusammen. Alle Wagen sind sauber bedruckt. Sehr schön sind die Zuglaufschilder in den Sitzwagen- von innen auf die Scheibe gedruckt. Auch wenn die ehemaligen SJ Modelle noch immer ohne KK geliefert werden, sind sie untereinander und auch mit dem WR eng gekuppelt.

Der schwedische Markt war von Märklin schon des öfteren mit Sondermodellen bedient worden. Bei diesem Set würde ich mir ein dreiteiliges Ergänzungspaket wünschen, welches weitere Sitzwagen und den Pianowagen beinhalten sollte. Siebenteilig ein plausibler Zug wie man ihn im Netz durchaus sehen kann. Aber auch diese Set mit nur vier Wagen macht auf der durchschnittlichen Heimanlage etwas her. Ganz im Stile von Reisen in der Vergangenheit, nicht in die Vergangenheit, denn beim Vorbild wurden die Wagen gründlich renoviert.

Gezogen werden die Wagen hier von einer Märklich BR 193, die wir hier vorstellen.

Wer sich für das Vorbild und ggf. eine Reise mit diesem schönen Zug interessiert, dem sei die Seite http://www.blataget.com empfohlen. Fahrkarten kann man online buchen.

Über den Autor

Martin Meese

Martin Meese ist Jahrgang 1956 und ist seit frühester Jugend von Modellbahn und ihrem großen Vorbild begeistert. Heute ist er vor allem mit Märklin verbunden. Gern berät er in allen Digitalfragen und hilft bei Umbauten. Er gehört einem Stammtisch von 30 bis 35 Enthusiasten an, die sich regelmäßig über die Märklin-Bahnen austauschen. Für uns bloggt er seine persönliche Sicht auf neue Produkte und aktuelle Trends im Bereich der Modelleisenbahn.

Trackbacks & Pingbacks (1)

  1. Märklin BR 193 – INTERMODELLBAU Blog

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*